Ist die Energiekrise EU-gemacht? "Flexibles Gas wird mit Dollars bezahlt"

Auf dem Gas-Forum in Sankt Petersburg hat der staatliche russische Energiekonzern Gazprom wenig überraschend die Einkaufspolitik der Europäischen Union kritisiert. Er liebäugelt mit einer schnellen Inbetriebnahme von Nord Stream 2.

View on euronews

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.