Entwarnung: Mirja und Sky du Mont klären Gerüchte über Rosenkrieg auf

Entwarnung: Mirja und Sky du Mont klären Gerüchte über Rosenkrieg auf

Am Dienstag machten Berichte die Runde, dass es zwischen den Ex-Eheleuten Mirja und Sky du Mont nun doch zum großen Krach kommen würde. Es hätte einen Streit über Unterhaltszahlungen gegeben. Doch jetzt klärt das ehemalige Promipaar auf: Alles Quatsch, sagen sie. Bei ihnen gäbe es keinen Scheidungszoff.

Die Nachricht über den Rosenkrieg wurde vom Magazin "Closer" in Umlauf gebracht. Dort hieß es am Dienstag, dass Sky du Mont ein geerbtes Haus auf Sylt verkauft hätte, um seine Ex-Ehefrau auszahlen zu können. Eine pikante Neuigkeit, die das Blatt von dem Schauspieler höchstpersönlich erfahren haben will. Mirja hatte im Zuge der Trennung noch erzählt, dass sie auf Unterhalt verzichten und sich und die Kinder selbst versorgen wolle.

Galerie: Mirja du Mont - So eine Trennung verläuft nicht ohne Spuren

Noch am Dienstagabend folgte dann die Aufklärung. Die du Monts taten sich zusammen, um über die Falschmeldung aufzuklären. So postete Mirja du Mont die Klarstellung ihres Ex-Mannes auf Instagram. Dort erklärte Sky du Mont, dass er weder ein Haus auf Sylt geerbt noch Streit mit Mirja habe. Weitere Kommentare will der "Schuh des Manitu"-Star offensichtlich nicht abgeben. "Bitte haben Sie Verständnis, dass ich mich zu diesem Unsinn nicht äußere", hieß es in dem Post.

Und den Beleg, dass zwischen den Ex-Eheleuten wirklich alles im Reinen ist, lieferte Mirja gleich mit. In ihrem Post ließ sie sich über die mangelhaften und schlichtweg frei erfundenen Berichterstattungen aus und schloss ihre Ausführung mit einer gemeinsamen Unterschrift: "Mirja und Sky du Mont". Die im Sommer 2016 vollzogene Scheidung hat also nichts an dem guten Miteinander geändert.


Im Video: Nach der Trennung nahm Sky du Mont nimmt 20 Kilo ab!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen