"Er war nur der Gitarrist": Thomas Anders spricht über Dieter Bohlen

"Er war nur der Gitarrist": Thomas Anders spricht über Dieter Bohlen

Als Duo Modern Talking erreichten Dieter Bohlen und Thomas Anders in den 1980er Jahren Kultstatus. Seit Langem gehen beide Musiker ihre eigenen Wege. Doch noch heute wird Anders, der aktuell sein neues Album "Pures Leben" promotet, in Interviews auf seinen ehemaligen Weggefährten angesprochen. Es scheint im Nachhinein so, als habe Bohlen bei dem erfolgreichen Musikprojekt alleine die Fäden in der Hand gehalten, während Anders nur auf der Bühne gesungen habe. "So war es am Anfang ja gar nicht", stellt der 54-Jährige nun im Gespräch mit "Bunte.de" klar.

"Er war in den 80er Jahren ja nur der Gitarrist, der neben mir stand, der die Songs geschrieben und produziert hat, aber ich war das Gesicht von Modern Talking, und auf mich haben sich die Medien und Fans konzentriert", erinnert sich Thomas Anders weiter an die Zeit von Modern Talking zurück. Die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit habe sich erst in den 90er Jahren in eine andere Richtung entwickelt, als "er sich emanzipiert hat", erklärt der Sänger weiter.

"Das ist auch eine Bohlen-Geschichte, dass er sich da gerne in den Vordergrund stellt. Ganz klar ist der Modern Talking-Erfolg von uns beiden getragen worden." Und das wisse Dieter Bohlen in seinem tiefsten Inneren auch, wie Anders ebenfalls in dem Interview erklärt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen