Erdoğan Atalay trauert um seinen Vater

·Lesedauer: 1 Min.
Erdoğan Atalay wünscht seinem Vater "eine gute Reise". (Bild: imago images/Horst Galuschka)
Erdoğan Atalay wünscht seinem Vater "eine gute Reise". (Bild: imago images/Horst Galuschka)

Erdoğan Atalay (55) hat in einem Instagram-Post bekannt gegeben, dass sein Vater gestorben ist. "Mein geliebter Papa! Du hast immer gekämpft wie ein Löwe und ich kenne niemanden, der so stark mit den Umständen gelebt hat wie du, ohne zu klagen", schreibt der Schauspieler zu einer Collage mit Fotos seines Vaters.

Dieser sei "ein wirklicher Kämpfer bis zum Schluss" gewesen und er sei stolz, sein Sohn zu sein, erklärt der "Alarm für Cobra 11"-Star weiter. "In tiefer Liebe wünsche ich dir eine gute Reise und es zerreißt mir mein Herz aber irgendwann werden wir uns wieder in die Arme nehmen und zusammen Schach spielen, wobei ich hoffentlich auch mal gewinnen werde. Ich vermisse dich!"

Tom Beck würdigt Vater seines Kollegen

Tom Beck (43), der mit Atalay für die RTL-Actionserie "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei" vor der Kamera stand, kommentierte den traurigen Post: "Ein toller Mann, dein Papa. Er hatte stets ein Lächeln im Gesicht und eine unfassbar warmherzige Ausstrahlung. Wo auch immer er jetzt ist, er wird es gut haben."

Auch Becks Ehefrau, "GZSZ"-Star Chryssanthi Kavazi (32), drückte ihr "herzlichstes Beileid" unter dem Posting aus.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.