Erdogan-Kritik: Jetzt kontert „Spiegel TV“

Erdogan-Fans hetzten auf der falschen Facebook-Seite. (Bild: AP)

Was war denn da los? Am Mittwochabend hagelte es wütende Kommentare und hetzerische Verbalattacken auf der Facebook-Seite von „Spiegel TV“. Erdogan-Fans mokierten sich über die kritische Berichterstattung zur Politik des türkischen Ministerpräsidenten. Doch „Spiegel TV“ hatte an diesem Abend gar keine Sendung ausgestrahlt. Das stellte das Social-Media-Team des TV-Magazins nun mit einem eleganten Konter klar.

Hier waren einige User wohl blind vor Wut – und verwechselten kurzerhand zwei unterschiedliche Fernsehsendungen miteinander. „Stern TV“ – nicht „Spiegel TV“ – hatte am Mittwochabend erneut über die Unstimmigkeiten mit der Türkei berichtet. Bereits der Beitrag aus der vergangenen Woche über die Meinung von Deutschtürken zum Türkei-Wahlkampf in Deutschland war auf enorme Resonanz gestoßen.

Kurz nach Ausstrahlung der Sendung fanden sich jedoch auch zahlreiche Hass-Kommentare auf der Facebook-Seite des Politmagazins „Spiegel TV“ wieder. Grund dafür war eine Verwechslung der Erdogan-Fans, die die beiden Sendungen schlichtweg vertauscht hatten. Jetzt wehrte sich das zu unrecht bepöbelte Magazin in einem eigenen Facebook-Post:

Bereits eine Stunde nach seiner Veröffentlichung hatte der Facebook-Post mehr als 17.000 Reaktionen hervorgerufen und wurde rund 600 Mal kommentiert. Auch auf Twitter kommentierte das Social-Media-Team von „Spiegel TV“ die Verwechslung.


Die Reaktion von „Spiegel TV“ ist dabei das beste Beispiel dafür, wie man mit derartigen Hass-Kommentaren und Beschimpfungen umgeht – und eine angemessene Antwort auf die Hetze im Netz findet. Mit einer ordentlichen Prise Humor!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen