Erdogan stellt Unparteilichkeit von OSZE-Beobachtern in Frage

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die Unparteilichkeit der OSZE-Wahlbeobachter bei dem Referendum über das Präsidialsystem in Frage gestellt. In einem Interview mit dem türkischen Auslandssender A-News am Donnerstagabend, zeigte Erdogan Bilder, die unter anderen den Linken-Bundestagsabgeordneten Andrej Hunko mit Symbolen der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) zeigten.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen