Erkältungsinfekt: DHB-Team ohne Drux gegen Norwegen

Deutschlands Handballer müssen im abschließenden WM-Hauptrundenspiel gegen Mitfavorit Norwegen auf Paul Drux verzichten. Der Rückraumspieler von Bundesliga-Spitzenreiter Füchse Berlin fällt wegen eines Erkältungsinfekts aus. Das teilte der Deutsche Handballbund (DHB) rund eine Stunde vor Anwurf mit.

Die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason hat vor dem Duell mit den Skandinaviern am Montagabend (20.30 Uhr/ARD) das Viertelfinal-Ticket bereits sicher. In der Spodek Arena in Kattowitz geht es noch um den Sieg in der Hauptrundengruppe 3. Für Drux rückt kein Spieler nach, der DHB-Kader wird somit 15 Spieler umfassen.

Gewinnt die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) oder spielt Unentschieden, wartet im Viertelfinale am Mittwoch in Danzig Vize-Europameister Spanien. Im Falle einer Niederlage wäre Olympiasieger Frankreich der DHB-Gegner im Kampf ums Halbfinale.