Erkennen Sie Ihr Rad wieder?: Hier sichtet die Polizei die Klau-Räder

Mindestens 120 Fahrräder stammen aus Diebstählen. Besitzer sollen sich melden.

Der Blick in die riesigen Hallen verschlägt einem den Atem: 1500 Fahrräder stehen hier dicht an dicht, rot-weißes Plastikband unterteilt sie in Grüppchen. Nach dem Schlag gegen die Bike-Mafia am Dienstagmorgen sichtet die Soko alle Räder, versucht sie zuzuordnen.  

Die beiden  Lagerhallen in Niendorf sind  vollgestellt –  Fahrräder, so weit das Auge reicht. Alles ist dabei: vom nagelneuen Bike bis zum verrosteten Schrottrad. Für die einen   könnte man Hunderte von Euro kassieren, die anderen sind keine fünf Euro wert. Was für ein Handelsgeschäft steckt dahinter?

Die Abnehmer dieser Querbeet-Ware seien vor allem Osteuropäer, erklärt Frank...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen