Werbung

Ermittler in NRW sprengen Drogenhändlerring und heben Cannabisplantagen aus

Ermittler haben in Nordrhein-Westfalen einen Drogenhändlerring gesprengt und Cannabisplantagen ausgehoben. Elf Menschen wurden festgenommen, wie die Polizei in Mönchengladbach mitteilte. 15 Wohn- und Geschäftsräume wurden durchsucht. (Jack TAYLOR)
Ermittler haben in Nordrhein-Westfalen einen Drogenhändlerring gesprengt und Cannabisplantagen ausgehoben. Elf Menschen wurden festgenommen, wie die Polizei in Mönchengladbach mitteilte. 15 Wohn- und Geschäftsräume wurden durchsucht. (Jack TAYLOR)

Ermittler haben in Nordrhein-Westfalen einen Drogenhändlerring gesprengt und Cannabisplantagen ausgehoben. Elf Menschen wurden festgenommen, wie die Polizei in Mönchengladbach am Mittwoch mitteilte. 15 Wohn- und Geschäftsräume wurden in Mönchengladbach und im Kreis Höxter durchsucht. Dabei wurden zwei Cannabisplantagen mit je rund 600 Pflanzen ausgehoben. Die Ernte hätte laut Schätzungen einen Marktwert von etwa 420.000 Euro gehabt. Zudem wurden zwei abgeerntete Plantagen im Kreis Höxter entdeckt.

Gegen sechs der elf Männer bestanden bereits Haftbefehle. Fünf weitere, die bei der Razzia angetroffen wurden, wurden vorläufig festgenommen. Neben mehreren Kilogramm abgepackter Drogen wurden Waffen, eine fünfstellige Summe Bargeld und sieben Autos beschlagnahmt.

Vor der Durchsuchung war rund ein Jahr lang gegen die Gruppe ermittelt worden. Sie sollen von Nordrhein-Westfalen aus einen internationalen Cannabishandel betrieben haben. Vorführungen der Festgenommenen mit Haftbefehlen vor einem Haftrichter wurde für spätestens Donnerstag angesetzt.

ald/cfm