Ermittler in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen heben Drogenhändlerbande aus

·Lesedauer: 1 Min.
Polizeiwagen
Polizeiwagen

Ermittler in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen haben eine Bande von Drogenhändlern ausgehoben. Bei Durchsuchungen am Wochenende wurden sechs Beschuldigte vorläufig festgenommen und umfangreiche Beweismittel beschlagnahmt, wie das Landeskriminalamt (LKA) Sachsen-Anhalt, das Zollfahndungsamt Hannover und die Staatsanwaltschaft Halle am Montag mitteilten. Gegen die Verdächtigen im Alter zwischen 35 und 72 Jahren ergingen am Sonntag Haftbefehle.

Bei der Razzia in zehn Wohn- und Geschäftsräumen fanden die Ermittler den Angaben zufolge mehr als hundert Kilogramm mutmaßliche Betäubungsmittel, mehr als 200.000 Euro Bargeld, hochwertige Kraftfahrzeuge, ein Speedboot, verschiedene Waffen sowie Kommunikations- und Speichermedien.

Den Durchsuchungen gingen monatelange Ermittlungen voraus. An der Razzia waren unter anderem auch Spezialeinheiten des LKA und Beamte der Bundespolizei beteiligt. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

hex/cfm