Ermittlungen gegen Berliner Polizisten wegen Kurznachricht mit rechtsextremem Inhalt

Wegen des Versendens einer Kurznachricht mit rechtsextremem Inhalt ermittelt der Staatsschutz gegen einen Berliner Polizisten. Gegen den 29-jährigen Beamten sei am vergangenen Freitag ein Strafermittlungsverfahren eingeleitet worden, teilte die Polizei in der Hauptstadt am Montag mit. Demnach wurde die fragliche Nachricht über einen Instant-Messaging-Dienst verschickt.