Erneut Attentat auf Journalisten in Mexiko - vierter Anschlag im März

In Mexiko ist am Mittwoch erneut ein Anschlag auf einen Journalisten verübt worden - der vierte in diesem Monat. Zwei Männer schossen auf Armando Arrieta, den Chefredakteur und Herausgeber der Zeitung "La Opinión" der Stadt Poza Rica im östlichen Bundesstaat Veracruz und verletzten ihn schwer. Wie der Regionalchef der staatlichen Kommission zum Schutz von Journalisten, Jorge Morales, mitteilte, ist Arrietas Zustand "sehr ernst".

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen