Erneut Waldbrände in Frankreich - hunderte Hektar Wald zerstört

In Südwesten Frankreichs gibt es erneut Waldbrände. In Saumos im Department Gironde am Atlantik sind bisher 400 Hektar Wald zerstört worden. Viele Menschen wurde aus ihren Häusern evakuiert. Die Feuerwehrkräfte kämpfen immer noch gegen das sich ausbreitende Feuer, das durch den starken Wind und die hohen Temperaturen begünstigt wird. Laut den Behörden wurden in Bordeaux 37,5 Grad gemessen. Das ist seit 1987 ein Rekord für den Monat September.