Erneuter Ansturm im Harz - Volle Parkplätze und Staus

·Lesedauer: 1 Min.

Am Samstag schon hat das Geschehen in den Skigebieten im Harz und im Sauerland Empörung ausgelöst - doch der Ansturm hält auch am Sonntag weiter an.

Polizisten und eine Mitarbeiterin des Ordnungsamtes stehen auf einer Piste im Skigebiet in Winterberg.
Polizisten und eine Mitarbeiterin des Ordnungsamtes stehen auf einer Piste im Skigebiet in Winterberg.

Torfhaus/Nordhausen (dpa) - Erneut haben sich entgegen allen Mahnungen am Sonntag viele Ausflügler auf den Weg in den Harz gemacht.

Schon am Morgen waren die Parkplätze voll, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Die Bundesstraße 4 musste zudem kurzzeitig am Ortsausgang Bad Harzburg in Richtung Torfhaus einseitig gesperrt werden, da es zu Staus kam und einige Autos bereits liegengeblieben waren.

Winter: Sicher fahren auf Schnee und Eis

Bereits in den vergangenen Tagen hatte es trotz der Corona-Pandemie einen Ansturm auf die Ausflugsziele im Harz mit stundenlangen Staus auf der B4 gegeben. Die Polizei äußerte die Hoffnung, dass die Lage im Laufe des Sonntags nicht wieder ausartet: «Momentan ist ein starker Schneefall, vielleicht hält das den einen oder anderen Besucher ab», sagte der Sprecher am Sonntagvormittag.

Die Schlepplifte sind coronabedingt geschlossen, zahlreiche Familien sowie Gruppen machen sich jedoch zu Fuß auf den Weg. Wegen Überfüllung und des Ansteckungsrisikos rät die Polizei weiter von Ausflügen in den winterlichen Harz ab.

VIDEO: Erster Schnee löst Begeisterung aus: Kuh fängt Flocken mit der Zunge