Erneuter Umweltskandal in Sibirien

In der Arktis hat erneut eine Anlage des russischen Bergbaukonzerns Norilsk Nickel eine massive Umweltverschmutzung verursacht. Tausende Kubikmeter Abwässer einer erzaufbereitenden Anlage wurden "mehrere Stunden" lang in den Boden der sibirischen Tundra geleitet.