Erst Frost, dann Rekordwärme: Wetter in Hamburg spielt verrückt: Das sind die Gründe

·Lesedauer: 1 Min.

Das Wetter in Hamburg kann sich nicht so richtig entscheiden: Während die Hansestadt vor einigen Tagen noch im Schnee versank, herrschen jetzt schon frühlingshafte Temperaturen. Doch wie kommt das? Die MOPO hat sich bei einem Meteorologen erkundigt. Vor knapp zwei Wochen wurden in Hamburg noch Schneemänner gebaut und Menschen testeten die Dicke der Eisdecke auf der Alster. Nach einer kurzen Regenphase herrschen nun Frühlingstemperaturen im Norden. Von einem Wetterextrem ins andere sozusagen. Doch warum ist das so? Hamburger Meteorologe: „Was möglich war, ist eingetroffen“ „Alles, was im Februar möglich war, ist auch eingetroffen – und dabei in einer sehr kurzen Zeitspanne“, sagt Meteorologe Alexander König im Gespräch mit der MOPO. Dazu komme noch ein Hamburger Wetterrekord...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo