Erste TV-Debatte der republikanischen US-Präsidentschaftsbewerber - ohne Trump

Die führenden Präsidentschaftsbewerber der US-Republikaner - aber nicht der hoch favorisierte Ex-Präsident Trump - treten am Mittwochabend bei ihrer ersten Fernsehdebatte gegeneinander an. Übertragen wird die Runde vom Nachrichtensender Fox News. (Michael M. Santiago)
Die führenden Präsidentschaftsbewerber der US-Republikaner - aber nicht der hoch favorisierte Ex-Präsident Trump - treten am Mittwochabend bei ihrer ersten Fernsehdebatte gegeneinander an. Übertragen wird die Runde vom Nachrichtensender Fox News. (Michael M. Santiago)

Die führenden Präsidentschaftsbewerber der US-Republikaner - aber nicht der hoch favorisierte Ex-Präsident Donald Trump - treten am Mittwochabend (20.00 Uhr Ortszeit; Donnerstag 03.00 Uhr MESZ) bei ihrer ersten Fernsehdebatte gegeneinander an. An der vom rechten Nachrichtensender Fox News übertragenen Diskussionsrunde nehmen acht konservative Politiker teil, unter ihnen Floridas Gouverneur Ron DeSantis, der frühere Vizepräsident Mike Pence, die frühere UN-Botschafterin Nikki Haley und New Jerseys Ex-Gouverneur Chris Christie.

Die anderen Teilnehmer der Debatte in Milwaukee im nördlichen Bundesstaat Wisconsin sind der Senator Tim Scott, North Dakotas Gouverneur Doug Burgum, der Biotech-Unternehmer Vivek Ramaswamy und Arizonas früherer Gouverneur Asa Hutchinson. Ex-Präsident Trump hat sich gegen eine Teilnahme entschieden und dies mit dem riesigen Vorsprung begründet, dener in Umfragen auf seine parteiinternen Rivalen hat. Die über mehrere Monate verteilten Vorwahlen für die Präsidentschaftswahl vom November 2024 beginnen am 15. Januar.

fs/ju