Erster Marvel-Kinostart während Pandemie: Kritiker begeistert von "Black Widow"

·Lesedauer: 2 Min.
Mit "Black Widow" startet am 8. Juli der erste Marvel-Film seit Ausbruch der Corona-Pandemie in den Kinos. (Bild: Disney)
Mit "Black Widow" startet am 8. Juli der erste Marvel-Film seit Ausbruch der Corona-Pandemie in den Kinos. (Bild: Disney)

Am 8. Juli meldet sich Marvel aus der Corona-Zwangspause zurück - mit dem Blockbuster "Black Widow". Glaubt man ersten Kritikerstimmen, erwartet Kinofans ein Spektakel.

Auch Superhelden können der Corona-Pandemie nicht trotzen. Wie die ganze Kinolandschaft wurde auch Marvels schlagkräftigen Heroen durch die Schließung der Lichtspielhäuser eine Zwangspause verordnet - die nun ihr Ende findet. Am 8. Juli startet der nächste Film aus dem MCU in den Kinos: "Black Widow". Und wenn man sich auf erste Kritikerstimmen im Vorfeld des Kinostarts verlässt, dann erwartet Comicfans ein Filmspektakel. Auf dem renommierten Kritikerportal "Rotten Tomatoes" erzielt der Blockbuster mit Scarlett Johansson in der Hauptrolle derzeit beeindruckende 85 Prozent bei mehr als 100 Bewertungen.

Dana Stevens vom US-Onlinemagazin "Slate" etwa urteilte: "Ich denke, ich kann zum ersten Mal seit Jahren über eine Marvel-Produktion sagen, dass das nächste Kapitel nicht früh genug kommen kann." Andrew Webster vom US-Mediennetzwerk "The Verge" schloss sich dem Lob an: "Als Actionfilm ist er solide, mit vielen lustigen Versatzstücken und einem besonders bedrohlichen Bösewicht." Johnny Oleksinski von der "New York Post" erinnert die Stimmung des neuesten Marvel-Streichs gar an Filme der James-Bond-Reihe.

Reise in die Vergangenheit von Black Widow

Ursprünglich sollte "Black Widow" mit Scarlett Johansson als Avengers-Heldin Natasha Romanoff Ende April 2020 in die deutschen Kinos kommen und die vierte Phase des MCU einläuten. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Start aber auf 8. Juli 2021 verschoben. Schon einen Tag später, am 9. Juli, ist der Film auch über Disney+ mit VIP-Zugang abrufbar.

Das erste Solo-Abenteuer mit der Ex-KGB-Agentin spielt zeitlich nach den Geschehnissen von "The First Avenger: Civil War". Die Titelheldin ist mittlerweile auf der ganzen Welt als Verbrecherin gesucht, die Avengers sind zerfallen. Als ihr einstiger Ausbilder Dreykov (Ray Winstone) mit seiner Armee aus Profikillerinnen die Welt bedroht, sagt ihm Natasha Romanoff alias Black Widow den Kampf an - gemeinsam mit ihrer einstigen Kameradin Yelena Belova (Florence Pugh), der Wissenschaftlerin Melina Vostokoff (Rachel Weisz) und dem sowjetischen Ex-Agenten Alexei Shostakov (David Harbour). Dabei muss sich Natasha auch mit ihrer düsteren Vergangenheit auseinandersetzen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.