Erster Trailer zu "Catweazle": So schräg wird der neue Film mit Otto

teleschau
·Lesedauer: 1 Min.

Otto Waalkes ist "Catweazle": Ein erster Trailer zeigt den Friesen in seiner Rolle als kultiger Zeitreisender.

Die Älteren werden sich an den verschrobenen Kauz bestimmt noch erinnern: "Elektrik-Trick!", staunte der in eine kartoffelsackartige Kutte gehüllte Catweazle stets im Angesicht hochmoderner Technik - also etwa dann, wenn eine Glühbirne leuchtete, ein Telefon klingelte oder ein Toaster Brot röstete ... Magie, so vermutete Catweazle, der, warum auch immer, aus dem elften Jahrhundert in die Neuzeit gebeamt worden war.

26 Folgen lang versuchte Catweazle in der gleichnamigen BBC-Serie aus den 70er-Jahren, mithilfe von Harold, Sohn eines ortsansässigen Lords, unentdeckt zu bleiben und den modernen Zeiten mit all ihren Unannehmlichkeiten zu trotzen. Eine Neuverfilmung will den zeitlosen Kultklassiker nun wiederaufleben lassen: Im Kinofilm "Catweazle", der am 11. März 2021 starten soll, spielt Otto Waalkes den schrulligen Zeitreisenden. Nun wurde ein erster Trailer zu dem Film veröffentlicht.

"Catweazle"-Remake: Otto schrieb am Drehbuch mit

Inszeniert wurde die Leinwandumsetzung von Regisseur Sven Unterwaldt, der bereits zahlreiche Otto-Filme verantwortete - unter anderem "7 Zwerge - Männer allein im Wald" und "Otto's Eleven". Waalkes selbst verfasste gemeinsam mit Bernd Ellert ("Otto, der Außerfriesische") und Claudius Pläging das Drehbuch zum Remake des BBC-Kults.

Die Rolle von Catweazles jungem Helfer, der nun Benny heißt, übernahm Julius Weckauf, der mit der Hape-Kerkeling-Verfilmung "Der Junge muss an die frische Luft" von sich Reden machte. Benny unterstützt den ungewollt in unsere Zeit gelangten Magier dabei, zurück ins Mittelalter zu gelangen. In weiteren Rollen sind Katja Riemann als Kunstexpertin Dr. Metzler sowie Henning Baum zu sehen.