Sechzig-PK zum Nachlesen - Pereira huldigt Löwen-Fans und glaubt an Ba-Verbleib

AZ/pm

Die Löwen haben am Mittwoch Tabellenführer VfB Stuttgart zu Gast. Im Vorfeld der Partie sprach Coach Vitor Pereira über Maßnahmen gegen den Torjäger der Schwaben, die Unterstützung von den Rängen und die Zukunft des ausgeliehenen Abwehrchefs Abdoulaye Ba.

Giesing - Sechzig gegen den VfB Stuttgart, am Mittwochabend steigt in der Arena ein echter Südschlager (17.30 Uhr, im AZ-Liveticker). Die Schwaben sind zwar Tabellenführer, nach vier Spielen ohne Sieg im Aufstiegskampf aber gehörig unter Druck.

Ian Ayre ist im Stadion

Sechzig ist nach den Siegen gegen die Würzburger Kickers (2:1) und bei Fortuna Düsseldorf (1:0) dagegen gestärkt. Dennoch fehlen noch Punkte zum sicheren Klassenverbleib. Am Mittwoch wird erstmals auch Ian Ayyre als neuer Geschäftsführer in der Arena dabei sein.

Coach Vitor Pereira sprach in der Spieltagskonferenz über die Zusammenarbeit mit seinem neuen Chef, über die Defensivarbeit gegen Zweitliga-Torjäger Simon Terodde und eine mögliche fest Verpflichtung von Abwehrboss Abdoulaye Ba. Die Pressekonferenz im Ticker zum Nachlesen:

13.21 Uhr: Pereira wird auf die starken Leistungen von Abwehrchef Abdoulaye Ba angesprochen. Und er wird gefragt, wie die Aussichten stehen, dass der bislang nur ausgeliehene Sengalese fest verpflichtet wird. "Wenn er sich zufrieden fühlt, wir mit ihm zufrieden sind, gibt es gute Chancen, dass er hierbleibt", sagt er. Sieht also gut aus. Das war es auch schon mit der PK mit Löwen-Coach Pereira!

Wir bitten die Fans auf Grund der Anstoßzeit frühzeitig anzureisen. #m60vfb #tsv1860— TSV 1860 München (@TSV1860)

4. April 2017

13.18 Uhr: Pereira wird gefragt, wie weit er seine Mannschaft schon sieht. "Wir sind defensiv mittlerweile sehr organisiert, sind gefährlich im Umschaltspiel.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen