Eskalation in Buenos Aires: Protestierende streiten um Fall Kirchner

In Buenos Aires ist es zu Auseinandersetzungen zwischen Anhänger:innen und Gegner:innen von Cristina Kirchner gekommen. Der Vize-Präsidentin wird in einem Korruptionsverfahren vorgeworfen, den argentinischen Staat um eine Milliarde US-Dollar betrogen zu haben. Kirchners Anhänger:innen hielten seit Tagen eine Mahnwache vor ihrem Haus ab. Zu den Zusammenstößen kam es, als die Polizei am Samstag einen Zaun an dem Gebäude errichtete.