Esoterische Zeremonie in Seminargebäude ruft Polizei in NRW auf den Plan

·Lesedauer: 1 Min.
Streifenwagen

Eine Gruppe Esoteriker hat im nordrhein-westfälischen Gevelsberg einen nächtlichen Polizeieinsatz ausgelöst. Zeugen hatten am späten Donnerstagabend von verdächtigen Vorgängen in einem Seminargebäude berichtet, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Vor Ort trafen die Beamten zwölf Menschen an, die sich laut Polizeibericht "zur Abhaltung einer esoterischen Zeremonie" zusammengefunden hatten.

Bei dem Treffen wurde demnach eine Substanz verabreicht, die von Teilnehmern als "Tee des inneren Friedens" bezeichnet wurde. Die Polizisten beschlagnahmten die Substanz wegen des Verdachts auf ein verbotenes Betäubungsmittel. Die Veranstaltung wurde aufgelöst, gegen die Teilnehmer wurden Ordnungsgelder wegen Verstößen gegen die Corona-Auflagen verhängt.

rh/cax