Essen im Gewächshaus?: So kommt die Corona-Idee bei den Hamburgern an

·Lesedauer: 1 Min.

Noch ist es erlaubt, ab der kommenden Woche wohl vorerst nicht mehr: Essengehen. Dabei rüsten sich Gastronomien gerade für den Winter, hoffen irgendwie mit guten Konzepten durch die Zeit zu kommen. Nach dem Vorbild eines Restaurants in Amsterdam stellten die Mitarbeiter des „Anleger 1870“ Gewächshäuser für die Außengastronomie auf. So wolle man den Gästen trotz der kalten Wintermonate eine Alternative zum Innenbereich bieten, den viele aufgrund des Coronavirus lieber meiden. Die MOPO hat nachgefragt, wie das außergewöhnliche Angebot bei den Gästen ankommt. Geschäftsführer Amir Salar Khazaei berichtet der MOPO, dass die Gäste die umfunktionierten Gewächshäuser gut annähmen. „Wir sind überrascht, wie gut es bei den Leuten ankommt. Sie schätzen es sehr. Wir werden aber noch sehen müssen, wie sehr sich das Konzept rechnet. Das kann man jetzt einfach noch nicht sagen. Wir hoffen...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo