EU-Außenbeauftragte Mogherini besucht erstmals Russland

EU-Außenbeauftragte Mogherini

Inmitten der diplomatischen Spannungen wegen der Konflikte in Syrien und der Ukraine reist die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini am Montag zu ihrem ersten offiziellen Besuch nach Russland. Bei ihrem Treffen mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow in Moskau (11.00 Uhr) soll es nach Angaben ihres Büros in erster Linie um den Krieg in Syrien gehen, in dem Russland an der Seite von Machthaber Baschar al-Assad steht.

Weitere Themen sollen die Lage in der Ukraine, im Iran, in Libyen und in Afghanistan sein sowie der Nahost-Friedensprozess und die Beziehungen zwischen der EU und Russland. Die Europäische Union hat wegen des Ukraine-Konflikts Sanktionen gegen Russland verhängt. Im Syrien-Konflikt strebt die EU eine politische Lösung ohne Assad an, was Moskau ablehnt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen