EU-Außenbeauftragter Borrell zu Besuch in der Ostukraine erwartet

·Lesedauer: 1 Min.
Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell (AFP/Kenzo Tribouillard)

Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell reist am Dienstag zu einem dreitägigen Besuch in die Ukraine. In Begleitung des ukrainischen Außenministers Dmitri Kuleba wird sich Borrell zunächst in den Osten der Ukraine begeben, wo sich ukrainische Truppen und prorussische Separatisten seit 2014 in einem Krieg gegenüberstehen. Auf dem Reiseprogramm des EU-Chefdiplomaten stehen außerdem Gespräche mit ukrainischen Regierungsvertretern in Kiew.

Borrell wolle inmitten des Konflikts zwischen Kiew und Moskau die Unterstützung der EU für die Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine unterstreichen, kündigte die EU-Kommission an. Borrell hatte vor seiner Reise gefordert, die EU müsse an den bevorstehenden Beratungen über den Ukraine-Konflikt beteiligt werden. Die EU erwägt zudem eine militärische Trainingsmission in der Ukraine.

ao/bfi

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.