EU berät über Militärhilfe für Ukraine und Iran-Sanktionen

Die Außenminister der Europäischen Union beraten am Montag über eine Aufstockung der Militärhilfe für die Ukraine (ab 10.00 Uhr). Im Gespräch ist eine weitere Tranche von 500 Millionen Euro für gemeinsame Waffenkäufe für die Ukraine. Bei einer Videokonferenz mit dem ukrainischen Außenminister Dmytro Kuleba könnte es zudem um die Forderung Kiews nach deutschen Leopard-Kampfpanzern gehen.

Zudem wird nach den jüngsten Hinrichtungen Andersdenkender im Iran eine weitere Verschärfung der Sanktionen gegen Teheran erwartet. Umstritten ist dagegen eine Aufnahme der iranischen Revolutionsgarden auf die EU-Terrorliste. Darüber hinaus wollen die Außenminister eine zivile Grenzbeobachtermission in Armenien mit rund hundert Experten auf den Weg bringen.

lob/bfi