EU-Innenminister tagen zu Kampf gegen Terror und zu Asylreform

·Lesedauer: 1 Min.
Gedenkort für Opfer des Anschlags von Wien
Gedenkort für Opfer des Anschlags von Wien

Nach den jüngsten Anschlägen in Europa beraten die EU-Innenminister am Freitag über einen verstärkten Kampf gegen Terrorismus und gewaltsamen Extremismus (10.00 Uhr). Bei einer Video-Konferenz geht es unter anderem um einen besseren Informationsaustausch über Gefährder, wirksamere Kontrollen an den EU-Außengrenzen und den Kampf gegen Radikalisierung.

Zweites Thema ist die seit Jahren umstrittene Asylreform. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) strebt während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft bis Jahresende hier deutliche Fortschritte an. Seit dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise von 2015 sind jedoch mehrfach Versuche gescheitert, Europas Asylsystem zu reformieren. Knackpunkt war immer die Verteilung von Flüchtlingen, die insbesondere osteuropäische EU-Länder kategorisch ablehnen.

mt/cp