EU-Kommission erlaubt ChemChina Übernahme von Syngenta

Die EU-Kommission hat dem chinesischen Hersteller von Pflanzenschutzmitteln ChemChina die Übernahme des Schweizer Agrochemieunternehmens Syngenta erlaubt. Die Fusion unterliege jedoch weitreichenden Auflagen, erklärte die Wettbewerbsbehörde am Mittwoch in Brüssel. Demnach muss die Tochtergesellschaft Adama, über die ChemChina auf dem europäischen Markt aktiv ist, mehrere Geschäftsteile veräußern. Nur so sei "wirksamer Wettbewerb" auf dem Markt für Pflanzenschutzmittel auch in Zukunft gewährleistet.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen