EU-Kommission schlägt vor: Klimawandel soll Kernthema an Schulen und Unis werden

·Lesedauer: 1 Min.
Kinder lernen die Umweltprobleme im Wasserkreislauf kennen.
Kinder lernen die Umweltprobleme im Wasserkreislauf kennen.

Klimawandel, Umweltschutz und Nachhaltigkeit sollen nach dem Willen der EU-Kommission Kernthemen in Schulen, Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen werden. "Alle Lernenden müssen vom frühen Kindesalter an verstehen, dass ökologische Nachhaltigkeit eine Notwendigkeit ist und dass sie daran mitwirken müssen, unseren Planeten und unsere Zukunft zu schützen", sagte die für Bildung zuständige EU-Kommissarin Marija Gabriel an diesem Freitag.

EU-Länder sollen mehr in Bildungsangebote zu Klima-Themen schaffen

Konkret fordert die Kommission die EU-Länder dazu auf, den Zugang zu entsprechenden Bildungsangeboten für alle Altersklassen zu erleichtern und Investitionen in diesen Bereich zu erhöhen. Rechtlich bindend wäre der Vorschlag jedoch nicht.

Die nationalen Regierungen der EU-Staaten müssen ihn noch annehmen. Die EU-Kommission wolle dann Unterstützung bei der Umsetzung leisten, indem sie etwa beim Austausch zwischen den Beteiligten helfe, heißt es in der Mitteilung der Brüsseler Behörde.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.