EU-Kommission legt Empfehlungen für Brexit-Verhandlungen vor

EU-Chefunterhändler Michel Barnier

Die EU-Kommission legt am Mittwoch ihre Empfehlungen für die Brexit-Verhandlungen mit Großbritannien vor (Pk. 11.00 Uhr). Die Behörde beschließt in Brüssel einen Rechtsvorschlag, durch den der EU-Chefunterhändler Michel Barnier ein Mandat für die Gespräche erhalten soll. Dem müssen dann die Mitgliedstaaten noch zustimmen. Dies soll am 22. Mai erfolgen, die Austrittsverhandlungen würden dann nach der vorgezogenen britischen Parlamentswahl am 8. Juni beginnen.

Die EU-Staats- und Regierungschefs hatten am Samstag bei einem Sondergipfel ohne Großbritannien die politischen Leitlinien für die Verhandlungen beschlossen. Sie sehen zweistuftige Verhandlungen vor, bei denen erst wichtige Austrittsfragen weitgehend geklärt sein sollen, bevor mit London über die künftigen Beziehungen und insbesondere ein Handelsabkommen gesprochen wird.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen