EU-Kommission tagt zu Klima-Investitionsplan und Hilfen für Kohleausstieg

Kohlekraftwerk in Polen

Die EU-Kommission stellt am Dienstag im Europaparlament zentrale Finanzierungsinstrumente für ihr Ziel vor, Europa bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent der Welt zu machen (15.00 Uhr). Im Zentrum steht der Plan, im kommenden Jahrzehnt Investitionen in klimafreundliche Projekte im Umfang von einer Billion Euro zu mobilisieren. Daneben will die Behörde einen milliardenschweren Übergangsfonds auf den Weg bringen, um Gebieten auch in Deutschland den Ausstieg aus der Kohleförderung zu erleichtern.

Die Vorschläge der Kommission zum Klimaschutz müssen von den Mitgliedstaaten und vom Europaparlament gebilligt werden. Sie stehen voraussichtlich noch länger unter Vorbehalt, weil es noch keine Einigung auf den nächsten mehrjährigen Finanzrahmen gibt.