EU koordiniert Hilfsangebote für Pakistan nach Flut

Brüssel (dpa) - Nach der verheerenden Flut in Pakistan koordiniert die Europäische Union die Lieferung von angebotenen Hilfsgütern. Pakistanische Behörden hätten die EU um Unterstützung gebeten, teilte die Europäische Kommission am Montag mit.

Zu den bislang eingegangenen Hilfsangeboten von Ländern wie Belgien, Schweden, Österreich, Frankreich und Dänemark zählten unter anderem Hunderte Zelte, mobile Wasserpumpen und eine Hängebrücke. Frankreich habe zudem auch ein Team mit Ärzten und Technikern angeboten.

Die bisherige humanitäre Nothilfe der EU beläuft sich den Angaben zufolge auf deutlich mehr als zwei Millionen Euro. «Wir sind solidarisch mit Pakistan und bekräftigen unser Engagement für die von den verheerenden Überschwemmungen betroffenen Menschen», sagte der für die EU-Krisenhilfe zuständige Kommissar Janez Lenarcic.