Werbung

EU-Länder stimmen erneut über Glyphosat-Zulassung ab

Die EU-Staaten stimmen am Donnerstag über eine weitere Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat ab. Vertreterinnen und Vertreter der Mitgliedstaaten beraten über den Vorschlag der EU-Kommission, dass Mittels für weitere zehn Jahre zu erlauben. (JEAN-FRANCOIS MONIER)
Die EU-Staaten stimmen am Donnerstag über eine weitere Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat ab. Vertreterinnen und Vertreter der Mitgliedstaaten beraten über den Vorschlag der EU-Kommission, dass Mittels für weitere zehn Jahre zu erlauben. (JEAN-FRANCOIS MONIER)

Die EU-Staaten stimmen am Donnerstag (ab 09.00 Uhr) erneut über eine weitere Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat ab. Vertreterinnen und Vertreter der Mitgliedstaaten beraten in Brüssel über den Vorschlag der EU-Kommission, den Einsatz des Mittels für weitere zehn Jahre zu erlauben. In einer ersten Abstimmung im Oktober gab es für den Vorschlag zunächst keine Mehrheit.

Deutschland hat sich in der Debatte um Glyphosat bislang enthalten, weil sich die Bundesregierung nicht auf eine gemeinsame Position einigen konnte. Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) will die Zulassung von Glyphosat auslaufen lassen, die FDP dagegen hat den Vorschlag der EU-Kommission begrüßt. Auch Länder wie Frankreich und Österreich sehen den Einsatz des Mittels kritisch. Gibt es unter den Mitgliedstaaten weiter keine Mehrheit, kann die Kommission im Alleingang über die Zulassung entscheiden.

jhm/ilo