EU und Mexiko beginnen mehrtägige Handelsgespräche in Brüssel

EU-Handelskommissarin Malmström

In Brüssel beginnen heute mehrtägige Handelsgespräche zwischen der EU und Mexiko. Nach Angaben der EU-Kommission sollen in 17 Arbeitsgruppen Vorschläge zur Modernisierung des Handelsabkommens zwischen beiden Seiten diskutiert werden. Die Gespräche dauern bis zum Freitag, eine zweite Runde ist für Ende Juni angesetzt. EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström und Mexikos Wirtschaftsminister Ildefonso Guajardo vereinbarten zudem, sich zwischendurch in Mexiko-Stadt zu treffen.

Mexiko und die EU hatten bereits im Jahr 2000 ein Handelsabkommen geschlossen. 2015 verständigten sie sich dann darauf, dieses zu modernisieren und anzupassen. Die Gesprächsrunde findet nun unter dem Eindruck des protektionistischen Kurses des neuen US-Präsidenten Donald Trump statt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen