EU-Ratspräsident mit Rollkragen: Charles Michel löst Debatte aus

Der kroatische Premier Andrej Plenković begrüßt EU-Ratspräsident Charles Michel in Zagreb (Bild: Reuters/Antonio Bronic)

Mit Rollkragen statt Krawatte um den Hals ist EU-Ratspräsident Charles Michel bei einem offiziellen Besuch in Zagreb aufgefallen.

Kroatien gilt als Geburtsland der Krawatte und hat derzeit den EU-Vorsitz inne. Entsprechend trat der kroatische Regierungschef Andrej Plenković neben dem Belgier Michel im klassischen Anzug mit dunklem Schlips auf. Der Ratspräsident hingegen trug einen schwarzen Rollkragenpulli unter seiner grauen Anzugjacke.

Umgehend amüsierten sich britische und kroatische Journalisten: “Charles Michel kommt zu dieser Pressekonferenz angezogen wie Macron. Oder ein Mitglied von Kraftwerk”, schrieb “Telegraph”-Korrespondent James Crisp. “...in einem Land, das die Krawatte als seine Erfindung/Markenzeichen/nationales Erbe beansprucht”, fügte sein kroatischer Kollege Hrvoje Kresic hinzu.

Und Bruno Waterfield von der “Times” schrieb, ein kroatischer Beamter habe ihm gesagt, man werde eine “diplomatische Protestnote” absenden: “Vielleicht hat er einen Witz gemacht, vielleicht auch nicht...”