EU schickt Hilfsgüter mit Luftbrücke nach Afghanistan

·Lesedauer: 1 Min.

In Afghanistan gehen die Nahrungsmittelvorräte immer weiter zurück. Nach Angaben der Vereinten Nationen könnten sie schon in Kürze aufgebraucht sein.

Die EU schickt Hilfsgüter mit Flugzeugen nach Kabul.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen schrieb auf Twitter: "Wir stehen an der Seite des afghanischen Volkes, der heutige EU-Flug nach Kabul leistet wichtige Hilfe leisten; die EU bereitet 300 Millionen Euro an humanitärer Hilfe für Afghanistan vor." Die EU habe mit ihrer Luftbrücke nach Afghanistan bereits 60 Tonnen Hilfsgüter in das Land gebracht.

Unterdessen ist es der Flüchtlingsbehörde in Kabul gelungen, 130 Binnenvertriebene mit Bussen nach Hause zu bringen. Nach Angaben der Behörde sollen gut 10.000 afghanische Binnenflüchtlinge mit Bussen zurück in die Provinzen gefahren werden. Sie hatten ihre Häuser beim Einmarsch der Taliban verlassen und waren in die Hauptstadt Kabul geflohen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.