EU-Spitzen rufen Mitgliedstaaten zu Einigkeit bei Brexit-Verhandlungen auf

Angesichts der anstehenden Brexit-Verhandlungen hat der Unterhändler der EU-Kommission, Michel Barnier, die verbleibenden 27 EU-Staaten zu Einigkeit aufgerufen. "Geeint können wir unsere Interessen am besten vertreten", betonte der Franzose am Mittwoch vor dem Europaparlament in Straßburg. Am Ende des Weges dürfe die EU nicht gespalten sein - sonst bestünde das Risiko, dass es keine Vereinbarung gebe. "Dies hätte gravierende Konsequenzen sowohl für Großbritannien, als auch für die EU."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen