EuGH entscheidet über das Elektrofischen

·Lesedauer: 1 Min.
Elektrofischen in den Niederlanden

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) urteilt am Donnerstag (09.30 Uhr) über das sogenannte Elektrofischen. Dabei werden Elektroden an den Fangnetzen angebracht, die Plattfische am Boden mit Stromimpulsen aufgescheucht und in die Netze getrieben. Die Methode ist in der EU eigentlich verboten, jedoch gilt eine Ausnahmeregelung für einen kleinen Teil der Fischfangflotte in der südlichen Nordsee - die zum Juli ausläuft. (Az. C-733/19)

Die Niederlande haben gegen das anstehende Verbot geklagt. Die Fischereiindustrie in dem Land hat besonders viel in das Elektrofischen investiert. Die Niederlande machen geltend, dass das Europäische Parlament und der Rat sich nicht auf die besten verfügbaren wissenschaftlichen Gutachten gestützt hätten und gegen ihre Verpflichtung zur Förderung von Innovationen verstießen.

smb/hcy