Europa löst Nordamerika als Hauptsitz von Kinderporno-Websites ab

Europa hat Nordamerika als Hauptsitz von Websites für Kinderpornografie abgelöst. Laut einem am Montag veröffentlichten Bericht der britischen Organisation Internet Watch Foundation (IWF) liegen 60 Prozent der Internetadressen mit kinderpornografischem Inhalt auf Servern in Europa im weiteren Sinne, Russland und die Türkei mitgezählt. Im Jahr 2015 hatten noch 57 Prozent der weltweiten Kinderporno-Websites auf Servern in Nordamerika gelegen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen