Zur Europa League: RTL holt Anna Kraft ins Team

·Lesedauer: 1 Min.
Anna Kraft wird zukünftig die Mediengruppe RTL Deutschland verstärken. (Bild: TVNOW / David Wright)
Anna Kraft wird zukünftig die Mediengruppe RTL Deutschland verstärken. (Bild: TVNOW / David Wright)

Die Sportmoderatorin Anna Kraft wechselt noch in diesem Sommer von Eurosport zu RTL.

RTL hat erneut einen Coup gelandet: Wie die Kölner Mediengruppe bekannt gab, wird die Sportmoderatorin Anna Kraft zum Start der UEFA Europe League und der UEFA Europa Conference League das TVNOW-Team verstärken. "Ich verfolge den Sport bei RTL seit Jahren als begeisterte Zuschauerin, ihn jetzt mitgestalten zu dürfen, ist ganz wunderbar", so die 35-Jährige. "Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit RTL. Im Sport und darüber hinaus."

Die Mediengruppe RTL Deutschland hat sich ab der Saison 2021/22 die exklusiven Übertragungsrechte für die Europa League sowie die Conference League gesichert. Die Spiele sollen über die Streaming-App TVNOW zu sehen sein. Mit der früheren Leichathletin Anna Kraft hat RTL dafür eine erfahrene Sportmoderatorin mit ins Boot geholt: Die Journalistin war zuvor bereits für Eurosport, das ZDF, SAT.1, Sky, Amazon Prime Video und SPORT1 tätig. "Anna Kraft überzeugt nicht nur mit ihrer Fußball-Expertise, sondern vor allem auch mit ihrer Authentizität und positiven Ausstrahlung", erklärte Stephan Schmittler, Geschäftsführer RTL NEWS in der Pressemitteilung. "Wir freuen uns sehr, dass sie zukünftig unser Sport-Team verstärkt."

Die in Haan geborene Anna Kraft lebt gemeinsam mit ihrem Partner, dem Sky- und SAT.1-Fußballkommentator Wolff-Christoph Fuss, in München. Das Paar ist Eltern von zwei kleinen Töchtern.

Anna Kraft und ihr Partner Wolff-Christoph Fuss haben zwei Kinder. (Bild: 2019 Getty Images/Cathrin Mueller)
Anna Kraft und ihr Partner Wolff-Christoph Fuss haben zwei Kinder. (Bild: 2019 Getty Images/Cathrin Mueller)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.