Europaparlament befragt fehlende EU-Kommissionskandidaten am Donnerstag

Das Europaparlament hält die Anhörungen der noch fehlenden Mitglieder der künftigen EU-Kommission am kommenden Donnerstag ab. Die neuen Bewerber aus Ungarn, Rumänien und Frankreich würden dann in den zuständigen Ausschüssen befragt, teilte das Parlament am Freitag mit. Die ursprünglichen Bewerber aus den drei EU-Staaten waren bei ihren Anhörungen gescheitert. Der Start der neuen Kommission unter Präsidentin Ursula von der Leyen musste deshalb um einen Monat auf den 1. Dezember verschoben werden.