In Evakuierungs-Maschine aus Kabul geborenes Baby nach Flugzeug benannt

·Lesedauer: 1 Min.
Sanitäter versorgen die Mutter nach dem Flug (Bild: AFP PHOTO/US AIRFORCE/EDGAR GRIMALDO/HANDOUT)
Sanitäter versorgen die Mutter nach dem Flug (Bild: AFP PHOTO/US AIRFORCE/EDGAR GRIMALDO/HANDOUT)

Ein an Bord eines US-Transportflugzeugs aus Kabul geborenes afghanisches Baby ist nach dem Flugzeug benannt worden, in dem es auf die Welt gekommen ist.

Die Mutter hatte das Mädchen kurz nach der Landung auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein in Deutschland noch im Laderaum der Maschine bekommen. 

Seine Eltern beschlossen daraufhin, sie nach dem Rufzeichen des Flugzeugs "Reach" zu nennen, wie der Kommandeur der US-Streitkräfte in Europa, General Tod Wolters am Mittwoch mitteilte.

Codename stand Pate

Flugzeuge der US-Luftwaffe nutzen Codenamen, um untereinander und mit der Flugsicherung zu kommunizieren. Der Code für die Transport-Maschinen des Typs C-17 lautet in der Regel "Reach" gefolgt von einer Zahl. Die Kennung der Evakuierungs-Maschine lautet "Reach 828".

Im Rahmen der Evakuierungen aus Afghanistan wurden laut General Wolters bereits zwei weitere Kinder nach der Landung in Ramstein geboren.

Video: Afghane berichtet von dramatischer Evakuierung

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.