"Ewige Helden": Björn Otto kämpft und ist schließlich der Gewinner

"Ewige Helden": Björn Otto kämpft und ist schließlich der Gewinner

Acht Kandidaten traten bei "Ewige Helden" an, doch nur einer konnte am Ende als Gewinner nach Hause gehen. Im großen Finale machten es Björn Otto, Fanny Cihlar und Evi Sachenbacher-Stehle noch einmal spannend.

Im erbarmungslosen Endparcours brauchten die Sportler alles: Kondition, Willensstärke und natürlich Kraft. Die ehemalige Skiläuferin Sachenbacher-Stehle und der Stabhochspringer schenkten sich nichts und standen letztendlich in einem Kopf-an-Kopf-Rennen nebeneinander. Wer würde die Oberhand gewinnen und sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen? Letztendlich schaffte es Björn Otto, sich durchzukämpfen und den Sieg zu holen.

Eine beeindruckende Leistung, die von den anderen "Ewige Helden"-Kandidaten gefeiert wurde. Und auch die Zweitplatzierte Evi Sachenbacher-Stehle zeigte sich als gute Verliererin und bewies Sportsgeist. So freute sie sich: "Wir haben so eine tolle Zeit gehabt und hatten so tolle Wettkämpfe." Über die freuten sich auch die Zuschauer. In jeder Folge stellten sich die Sport-Ikonen unterschiedlichen Disziplinen, wobei immer ein Kandidat ein Heimspiel hatte – also eine Disziplin die zu seinem Profil und zu seiner präferierten Sportart passt.

In der zweiten Staffel von "Ewige Helden" waren neben Björn Otto, Evi Sachenbacher-Stehle und Hockeyspielerin Fanny Cihlar auch noch Kunstturner und Olympia-Gewinner Fabian Hambüchen, Beachvolleyballer Julius Brink, Eiskunstläuferin Tanja Szewczenko, Rennrodel-Koryphäe Silke Kraushaar-Pielach und 800-Meter-Läufer Nils Schumann mit von der Partie.

Zickenzoff und Co. suchte der Zuschauer vergebens. Statt zwischenmenschliches Drama zu fokussieren, feierte die Sendung den Sport und seine Ikonen. Die schienen begeistert von den neuen Herausforderungen, die auf sie warteten und begeisterten mit ihrer Willensstärke und Leistung.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen