Ex-Bundesliga-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hat geheiratet

(jru/spot)
·Lesedauer: 1 Min.
Bibiana Steinhaus und Ehemann Howard Webb bei einer Veranstaltung 2018. (Bild: imago/localpic)
Bibiana Steinhaus und Ehemann Howard Webb bei einer Veranstaltung 2018. (Bild: imago/localpic)

Heimliche Hochzeit: Die ehemalige Schiedsrichterin in der Fußball-Bundesliga, Bibiana Steinhaus (42), hat ihren Ex-Schiedsrichterkollegen Howard Webb (49) geheiratet. Das berichtete zunächst die "Bild"-Zeitung.

Demnach habe sich das Paar nach langjähriger Beziehung in der Länderspielpause Ende März in Hannover getraut. Auf Nachfrage der Zeitung bestätigte Steinhaus die Hochzeit. Das Paar sei sehr glücklich. Allerdings konnte es aufgrund der Corona-Verordnung "diesen wichtigen Schritt leider nur zu zweit gehen. Nicht einmal Trauzeugen waren gestattet. Flitterwochen gab es natürlich auch noch nicht", erklärte die 42-Jährige weiter. Trotz Hochzeit führt das Ehepaar weiterhin eine Fernbeziehung. Steinhaus lebt in Hannover, ihr Ehemann derzeit in New York.

Die Polizistin beendete im September vergangenen Jahres ihre Karriere, ist aber immer noch als Video-Schiedsrichterin tätig. Sie war zuvor seit 2017 als bisher einzige Frau in der Bundesliga aktiv. Auch Ehemann Webb kann auf eine erfolgreiche Karriere als Schiedsrichter zurückblicken. Er leitete unter anderem das WM-Finale 2010 zwischen Spanien und den Niederlanden. Die beiden sind seit fünf Jahren ein Paar.