Ex-BVB-Star Shinji Kagawa riet Takumi Minamino zu Wechsel zum FC Liverpool

Wie Shinji Kagawa kam auch Takumi Minamino aus Osaka nach Europa. Vor dem Schritt nach Liverpool holte er sich Rat bei seinem älteren Landsmann.

Neuzugang Takumi Minamino hat sich vor seinem Wechsel zum englischen Tabellenführer FC Liverpool Rat bei seinem Landsmann Shinji Kagawa geholt. Der offensive Mittelfeldspieler kennt Reds-Coach Jürgen Klopp bestens aus erfolgreichen gemeinsamen Zeiten bei Borussia Dortmund. Entsprechend riet Kagawa Minamino zum Schritt unter die Fittiche seines einstigen Mentors.

"Ich habe mit Shinji Kagawa gesprochen, er hatte unter Klopp in Dortmund gespielt", führte Minamino im offiziellen Spieltagsmagazin Liverpools aus. "Klopp hat mit mir über Shinji geredet, Shinji hat mir von Klopp berichtet, und daran merkte ich, dass beide ein wirklich gutes Verhältnis pflegten."

Shinji Kagawa arbeitete beim BVB mit Jürgen Klopp zusammen

Kagawa, der heute beim spanischen Zweitligisten Real Saragossa unter Vertrag steht, arbeitete von 2010 bis 2012 und von 2014 bis 2015 beim BVB unter Klopp und gewann unter dem Starcoach unter anderem zweimal die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal. "Shinji hat geschwärmt, Klopp sei einer der besten Trainer der Welt. Nachdem ich nun hier bin und unter ihm lerne, kann ich das nur bestätigen", sagte Minamino.

Kagawas Mannschaftskamerad aus der japanischen Nationalelf war im Januar für 8,5 Millionen Euro Ablöse von Red Bull Salzburg nach Liverpool gewechselt . Der 25 Jahre alte Linksaußen kam seitdem in zwei Spielen der Premier League und zwei FA-Cup-Partien für die Klopp-Elf zum Einsatz.