Ex-Real-Star Cristiano Ronaldo hielt Motivationsrede vor dem CL-Finale gegen Liverpool: "Es lohnt sich, heute Abend zu sterben"

Wie eine Dokumentation enthüllt, hielt Cristiano Ronaldo vor dem Finale der Champions eine mitreißende Ansprache an seine damaligen Real-Kollegen.

Der portugiesische Superstar Cristiano Ronaldo hielt vor Real Madrids Triumph im Finale der Champions League gegen den FC Liverpool (3:1) in der vergangenen Saison eine motivierende Ansprache. "Es ist Zeit zu gewinnen", appellierte der Stürmer, der wenige Wochen später zu Juventus Turin wechselt, unter anderem. Es ist eine der bemerkenswerten Szenen der Dokumentation "In the Heart of the Decimotercera" über den dritten CL-Sieg Reals in Serie.

"Lasst uns rennen und kämpfen, dann wird sich unsere Qualität zeigen", sagte Ronaldo im Kreise der Mannschaft. "Es lohnt sich, heute Abend zu sterben, um Geschichte zu schreiben. Wir werden die Ersten mit drei Titeln sein: Spielt, gewinnt und schreibt Geschichte!"

Sergio Ramos lies speziellen Ring anfertigen: "Ich werde ein Patent anmelden"

Am Ende des Abends wurde tatsächlich Geschichte geschrieben, als die Königlichen den FC Liverpool bezwangen und den elften Europapokal-Titel der Klubgeschichte sicherten.

Nach dem CL-Triumph sorgte auch Sergio Ramos mit einem speziell angefertigten Ring für Aufsehen. Er hatte ihn im Vorfeld des Spiels anfertigen lassen, Pech brachte ihm das nicht. "Ich hatte den Ring vor dem Finale bestellt. Es war ein Risiko, aber ich habe ihn bisher nie angerührt. Ich werde ein Patent anmelden", erklärte der spanische Innenverteidiger.

Die Inspiration für den Ring stammt aus dem US-Sport, wo jeder Spieler eines Finalsiegers einen solch speziellen Meisterschaftsring erhält. Offenbar schlug Ramos FIFA-Präsident Gianni Infantino sogar vor, eine solche Auszeichnung auch für Fußball-Wettbewerbe einzuführen.