Ex-US-Präsident Bush mit Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert

George Bush senior

Der frühere US-Präsident George Bush senior ist zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der 92-Jährige sei auf dem Weg der Besserung und werde noch einige Tage unter ärztlicher Beobachtung im Krankenhaus bleiben, um wieder zu Kräften zu kommen, erklärte sein Sprecher Jim McGrath am Dienstag. Die Ärzte hätten eine leichte Form der Lungenentzündung diagnostiziert.

"Präsident Bush ist sehr guter Dinge", erklärte der Sprecher weiter. Der Ex-Präsident liegt im Methodisten-Krankenhaus in Houston, wo er bereits im Januar wegen einer Lungenentzündung zwei Wochen verbracht hatte. Bush leidet zudem an der Parkinson-Krankheit, er bewegt sich meist im Rollstuhl.

Von den fünf derzeit noch lebenden Ex-US-Präsidenten ist Bush der älteste. Er regierte von 1989 bis 1993 im Weißen Haus.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen