Ex-US-Soldat ersticht in New York einen Schwarzen

In New York hat ein 28-jähriger Ex-Soldat einen ihm unbekannten Schwarzen erstochen und dies mit rassistischen Motiven begründet. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, reiste der Täter aus Baltimore nach New York, weil dies die "Medien-Hauptstadt der Welt" sei und er für seine Attacke ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit sicherstellen wollte. "Er war gekommen, um Schwarze anzugreifen", sagte Polizeisprecher William Aubry. Am Mittwoch, gut 24 Stunden nach der Tat, habe der Angreifer sich der Polizei gestellt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen