Explosion in U-Bahn-Station in St. Petersburg — mindestens zehn Tote

Explosion in U-Bahn-Station in St. Petersburg — mindestens zehn Tote

Eine U-Bahn-Station im Zentrum von St. Petersburg wurde am Montagnachmittag von einer Explosion erschüttert. Wie die russische Nachrichtenagentur Tass berichtet, sollen dabei mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen sein. Mindestens 50 Personen sollen verletzt sein.

Die Ursachen und Hintergründe sind zurzeit noch völlig unklar. Laut der „Moscow Times“ ereigneten sich zwei Detonationen in zwei verschiedenen U-Bahnhöfen. Mehrere Stationen wurden daraufhin evakuiert. Russlands Präsident Wladimir Putin befindet sich momentan auf einer Konferenz in St. Petersburg.

Der TV-Sender Life News zeigte Bilder von Verletzten Menschen, die auf einem Bahnstieg liegen.

Ein Reuters-Reporter berichtete von zahlreichen Rettungswagen nahe der Metro-Station Sennaja Ploschad. Dem Mediendienst Fontanka zufolge wurden drei Metro-Stationen geschlossen.

Nach Angaben des Kreml-Sprechers Dmitry Peskov sei Putin informiert, den Angehörigen der Opfer habe er sein Beileid bereits ausgesprochen.

Weiterlesen auf businessinsider.de

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen