Führerschein für einen Monat weg: 20-Jährige Kölnerin mit 50 km/h zu schnell geblitzt

Die Fahranfängerin muss ein Bußgeld von 190 Euro zahlen.

Teuer zu stehen kommt laut der Polizei einer Autofahrerin (20) ihr rasanter Fahrstil: Bei einer Geschwindigkeitsmessung auf der A 559 bei Köln-Humboldt/Gremberg wurde die Fahranfängerin am Donnerstag mit einer Geschwindigkeit von 110 km/h gemessen – erlaubt sind allerdings nur 60 km/h.

Gegen 11.45 Uhr bemerkte eine Zivilstreife der Autobahnpolizei die junge Frau, die mit ihrem Ford auf der B 559 mit augenscheinlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Deutz unterwegs war.

190 Euro Bußgeld erwartet die 20-Jährige

Eine Geschwindigkeitsmessung der Polizei ergab eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 50 km/h.

Die junge Kölnerin erwartet nun Bußgeld in Höhe von 190 Euro (einschließlich Verwaltungsgebühr). Ihren Führerschein ist sie für einen Monat los. (red)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta